Introduction to Formal Methods (Proseminar)

Wintersemester 2021

News

  • 01.06.2021: Wir sind online!

Termine

?Einführungsveranstaltung
?Frist für Themenauswahl
?Letzte Rücktrittsmöglichkeit
?Vorlage der detaillierten Inhaltsübersicht
?Vollständige Fassung der Ausarbeitung
?Vollständige Fassung der Vortragsfolien
?Seminarvorträge

Beachten Sie, dass die vollständigen Fassungen von Ausarbeitung und Vortragsfolien Ihre finale Einreichung darstellen und sich von der endgültigen Version nur durch kleinere Anpassungen unterscheiden sollen, die nach Rücksprache mit der betreuenden Person erfolgen. Es ist aber möglich (und dringend empfohlen!), vor den jeweiligen Fristen Entwurfsversionen Ihrer Dokumente einzureichen.

Einführung und Themenvergabe

Inhalt

Der Begriff Formale Methoden bezeichnet in der Informatik eine Vielzahl von mathematisch fundierten Techniken zur Modellierung und Analyse von Hard- und Softwaresystemen. Ihre wichtigste Motivation besteht darin, die Zuverlässigkeit solcher Systeme zu erhöhen, weshalb sie insbesondere in vielen sicherheitskritischen Anwendungen eingesetzt werden. Formale Methoden bauen auf einer sehr breiten Basis von Konzepten aus der Theoretischen Informatik auf, wie z. B. Logik, Formale Sprachen, Automatentheorie, Formale Semantik und Typsysteme. Die Grundlage dieses Proseminars bildet das Lehrbuch Formal Methods: An Appetizer von Flemming und Hanne Riis Nielson.

Themen

Die Bearbeitung der Themen erfolgt in Zweierteams.

Nr.ThemaStudentInBetreuerIn
1Program Graphs
2Guarded Commands
3Program Verification
4Program Analysis
5Language-Based Security
6Model Checking
7Procedures
8Concurrency
9?
10?

Literatur

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über eine zentrale Seite der Fachgruppe Informatik. Nachträgliche Anmeldungen sind nicht möglich.

Weitere Informationen

Kontakt

Thomas Noll